Notarielle Beurkundung

Notarielle Beurkundung, Immobilie Kaufen / Verkaufen. Definition, Kosten, Beispiel
Während eine notarielle Beglaubigung dafür geeignet ist, die Echtheit einer Unterschrift oder die Übereinstimmung einer Abschrift mit dem Original zu bestätigen, geht es bei der notariellen Beurkundung um die Richtigkeit des Inhalts. Dieser Prozess ist auch als Protokollierung oder Verbriefung bekannt. Im Bereich der Immobilien ist die notarielle Beurkundung bei Kauf und Verkauf relevant. So …

Notarielle Beglaubigung

Notarielle Beglaubigung: Kosten, Beispiel, Vollmacht
Die notarielle Beglaubigung bestätigt die Echtheit eines Dokuments oder dessen Kopie. Dies ist nicht mit der Beurkundung zu verwechseln, bei der es darum geht, ein Dokument zu erstellen oder ein Besitzverhältnis festzulegen. Im Immobilienbereich ist die beglaubigte Abschrift zum Beispiel dann nötig, wenn Sie den Mietvertrag oder den Kaufvertrag mitsamt Ihrer Unterschrift vervielfältigen möchten. Denn …

Bauträger

Bauträger: Definition, Aufgaben, Leistungen, Wissen
Unter einem Bauträger versteht man ein Unternehmen, das Immobilien baut, um sie dann zu verkaufen. Dabei kann es sich sowohl um Wohn- als auch um Gewerbeimmobilien handeln. Der Bauträger veräußert dabei nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch das Grundstück, auf dem sich dieses befindet. Somit erhalten Sie eine bezugsfertige Wohnung und die entsprechenden Rechte …

Abstandszahlung

Abstandszahlung an Mieter, Alternativen seit Mietrechtsreform
Bis zum Jahr 2001 war die sogenannte Abstandszahlung ein rechtlich gültiges Mittel, um einen Mieter durch einmalige Zahlung dazu zu bewegen, seine Wohnung schneller zu verlassen. Das Mietrechtsreformgesetz, das am 1. September 2001 in Kraft getreten ist, verbietet eine Abstandszahlung jedoch. Hier erfahren Sie, was diese Art der Zahlung ausgemacht hat und welche Alternativen es …