Einfriedung

Unter einer Einfriedung ist ein Zaun oder eine Abgrenzung eines Grundstücks zu verstehen. So sichern Sie Ihr Grundstück ab, zum Beispiel vor unbefugtem Betreten oder vor unerwünschter Einsicht durch Nachbarn und/oder Passanten. Allerdings dürfen Sie nicht einfach einen Zaun bauen. Es gibt bestimmte Regelungen, was das Erscheinungsbild einer Einfriedung und deren erlaubte Höhe angeht. Hier …

Abschreibung

Abschreibung Immobilien (AfA), Tipps & Beispiel
Abschreibung Immobilien: Altbau / Neubau / selbstgenutzte Immobilien Wenn Sie eine Immobilie besitzen, investieren Sie zugleich in Kapital. Denn wenn Sie diese vermieten, erhalten Sie nicht nur die Miteinnahmen, sondern auch Steuervergünstigungen. Dies ist die Abschreibung für Abnutzung (AfA), die Sie über viele Jahre hinweg von der Steuer absetzen dürfen. Dabei hängen Ihre Abschreibungsmöglichkeiten davon …

Flur

Flur / Flurstück : Grundstücksgröße, Definition & Information
Grundstücksgrößen und Flurstücke Mit der Flur ist die Nutzfläche einer Siedlung und damit ein mittelgroßer Bereich gemeint. Das altmodische Wort, das aber im Grundbuch- und im Katasteramt noch sehr wichtig ist, hilft dabei, Grundstücke zuzuordnen. Innerhalb einer Flur gibt es mehrere Grundstücke, deren Grenzen durch die Grenzen der Flur festgelegt sind. Damit handelt es sich …

Immobilienmakler: Das sollte man beachten

Immobilienmakler: Das sollte man beachten
Immobilienmakler gesucht: Aufgaben, Gebühren, Erfahrungen Wenn Sie auf der Suche nach einem Haus, einem Grundstück oder einer Wohnung sind, bietet es sich oftmals an, einen Immobilienmakler zu beauftragen. Zwar können Sie auch selbst online suchen, aber mit einem Makler gestaltet sich die Suche deutlich effizienter. Er sucht präzise nach der Wunschimmobilie und kann Ihnen auch …

Grundbuch

Grundbuch: Definition, Einsicht, Aufbau & Änderung
Das Grundbuch ist eine der wichtigsten Informationsquellen im Immobilienbereich. Für jedes Grundstück legt das Grundbuch fest, wem ein Grundstück gehört, welche Lasten darauf liegen und welche Rechte es jeweils gibt. Das Verzeichnis ist prinzipiell öffentlich und seit 2009 können Sie das Grundbuchverfahren auch elektronisch abwickeln. Zur Geschichte des Grundbuches In Deutschland ist es schon sehr …

Bauträger

Bauträger: Definition, Aufgaben, Leistungen, Wissen
Unter einem Bauträger versteht man ein Unternehmen, das Immobilien baut, um sie dann zu verkaufen. Dabei kann es sich sowohl um Wohn- als auch um Gewerbeimmobilien handeln. Der Bauträger veräußert dabei nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch das Grundstück, auf dem sich dieses befindet. Somit erhalten Sie eine bezugsfertige Wohnung und die entsprechenden Rechte …

Bebauungsplan

Bebauungsplan Definition: Bebauungsplan einsehen & lesen
B-Plan Definition; Wo einsehen & wie lesen? Wenn Sie ein Grundstück besitzen oder kaufen möchten, sollten Sie vor dem Bau den dazugehörigen Bebauungsplan beachten. Denn dieser legt fest, was und auf welche Art in einem Wohngebiet gebaut werden darf. Damit erfüllt der Bebauungsplan alle gültigen Vorschriften, was zum Beispiel die maximale Baufläche oder die Anzahl …

Immobilienverwaltung

Immobilienverwaltung : Definition & Aufgaben
Wer bebaute oder unbebaute Grundstücke besitzt (auch Wald oder land- und forstwirtschaftliche Flächen) ist häufig mit der Vielzahl der Verpflichtungen, die damit einhergehen, überfordert. Hilfe gibt es bei verschiedenen Immobilienverwaltern, die sich um alle anfallenden Aufgaben kümmern. Da umgangssprachlich meist alle Begriffe rund um die Immobilien in einen Topf geworfen werden, schauen wir uns diese …

Liegenschaftszins

Liegenschaftszins : Definition, Berechnung und Erklärung
Der Liegenschaftszins wird in der Wertermittlungsverordnung als Zinssatz definiert, die die markübliche Verzinsung von Liegenschaften beschreibt. Er wird deswegen als Rechengröße zu Ermittlung des Verkehrswertes von Immobilien verwendet und ist eine wichtige Größe bei der Wertermittlung einer Immobilie im Rahmen des Ertragswertverfahrens. Da der Immobilienmarkt kaum vom Kapitalmarkt abhängig ist und der Verkehrswert der Immobilie …

Reallast

Kaufpreisfaktor, Jahresmiete / Jahresrohmiete
Die sogenannte Reallast geht bis ins Mittelalter zurück. Ähnlich wie eine Hypothek, besteht sie darin, dass ein Gläubiger wiederkehrende Leistungen aus einem Grundstück verlangen darf. Diese müssen nicht unbedingt finanzieller Natur sein. Die Reallast erfordert einen Eintrag im Grundbuch und kann sich dementsprechend negativ auf den Wert einer Immobilie auswirken. Hier erfahren Sie, welches die …