Wohnungs- & Hausverkauf: So ist der Ablauf

Eine Immobilie zu verkaufen ist eine große Entscheidung, bei der es um viel Geld geht und welche deshalb nicht überstürzt angegangen werden sollte. Um während des Wohnungs- oder Hausverkaufs alles im Blick zu behalten und ein zufrieden stellendes Ergebnis zu erzielen, sollten Sie sich möglichst früh einen Plan zurechtlegen. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Punkte Sie im Ablauf des Immobilienverkaufs berücksichtigen sollten.

1. Planung und Vorbereitung

Ganz zu Beginn des Wohnungs- bzw. Hausverkaufs steht die Planungs- und Vorbereitungsphase. Hier gilt es vor allem darum, sich folgende Fragen zu beantworten, um einen Eindruck von den anstehenden To-dos zu bekommen:

  • Wer ist die richtige Zielgruppe für Ihre Immobilie?
  • Mit welchen Werbemaßnahmen möchten Sie Ihre Zielgruppe erreichen? Wie viel Geld müssen Sie dafür einplanen?
  • Liegen alle nötigen Unterlagen bereit (z.B. Grundbuchauszug, Bau- und Lagepläne, Energieausweis)?
  • Welche Reparatur- / Instandsetzungsarbeiten müssen durchgeführt werden?
  • Was für Möglichkeiten gibt es, durch die Sie den Verkaufswert Ihrer Immobilie steigern können?
  • Zu welchem Preis möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen?
  • Möchten Sie Ihre Immobilie selbst verkaufen oder die Unterstützung eines professionellen und erfahrenen Immobilienmaklers zu Rate ziehen?
  • 2. Vermarktung

    Um Ihre Immobilie möglichst erfolgreich zu vermarkten, gibt es bestimmte Schritte, denen Sie folgen sollten. Als Erstes sollten Sie einen hochwertigen Anzeigentext bzw. ein hochwertiges Exposé Ihrer Immobilie erstellen und verbreiten. Sobald sich Personen auf Ihren Anzeigentext oder Ihr Exposé gemeldet haben, geht es daran, qualifizierte Kaufinteressenten zu selektieren und Besichtigungstermine mit Ihnen durchzuführen. Sie sollten unbedingt darauf achten, potenzielle Käufer auf Bonität, Eigenkapital, einen Finanzierungsplan sowie Plausibilität (d.h. Übereinstimmung der Interessen) zu prüfen. Haben Sie sich für einen Käufer entschieden, müssen Sie sich nur noch über einen Verkaufspreis einig werden.

    3. Verkaufsabwicklung

    Nachdem Verkäufer und Interessent sich über den Verkaufspreis einig geworden sind und die Finanzierung der Transaktion sichergestellt ist, geht es an den Abschluss des Kaufvertrags. Es ist wichtig, den Notartermin erst dann zu vereinbaren, wenn beide Fragen vollständig geklärt sind. Im Kaufvertrag müssen sämtliche Absprachen zwischen Käufer und Verkäufer festgehalten werden. Zudem müssen sämtliche relevante Unterlagen vorliegen, damit der Kaufvertrag aufgesetzt werden kann.

    So läuft die Abwicklung eines Hausverkaufs oder Wohnungsverkaufs
    So läuft die Abwicklung eines Hausverkaufs oder Wohnungsverkaufs

    Beim Immobilienverkauf ist es rechtlich vorgeschrieben, dass ein Notar an der Aufstellung des Kaufvertrags mitwirkt. Für gewöhnlich schlägt der Käufer einen Notar vor, beide Vertragspartner müssen dem Notar jedoch zustimmen. Der Kaufvertragsentwurf wird mit dem Notar vorbereitet und allen interessierten Parteien zugestellt. Die eigentliche Kaufvertragsbesprechung findet in der Regel mindestens 2 Wochen nach Zustellung des Vertragsentwurfes statt – wobei diese Frist nicht verpflichtend ist, wenn beide Parteien Privatpersonen sind.

    Bei der Kaufvertragsbesprechung liest der Notar den Kaufvertrag vor und erklärt die juristischen Begriffe, wobei alle offenen Fragen besprochen und Änderungen nachgebessert werden. Der Käufer legt dem Notar die vollständigen Unterlagen über die Finanzierung vor.
    Beide Parteien unterzeichnen den Vertrag. Der Notar beglaubigt den Kaufvertrag, wodurch derselbe rechtskräftig wird.

    Vorteile eines Immobilienmaklers

    Wenn Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen wollen, hat die Zusammenarbeit mit einem kompetenten und erfahrenen Immobilienmakler zahlreiche Vorteile für Sie. Durch oft jahrelange und branchenspezifische Erfahrung wissen Makler genau, welche Prozesse beim Immobilienverkauf wie abzulaufen haben. Sie übernehmen für Sie die gesamte Planung der Verkaufsabwicklung, sodass Sie sich keine Gedanken darüber zu machen brauchen und sich um wichtigere Dinge kümmern können. Dadurch dass Immobilienmakler sich sehr gut mit dem Immobilienmarkt und Verhandlungstechniken auskennen sind sie oft in der Lage, sogar einen höheren Kaufpreis für Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.