Wie ein Immobilienmakler in Ballungszentren helfen kann die richtige Immobilie zu finden

Die neue Immobilie soll alle Wünsche erfüllen. Sie soll schnell zum eigenen zu Hause werden. Ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und auf den man sich nach einem langen und anstrengenden Tag freuen kann. Allerdings ist es nicht immer einfach, eine solche Immobilie in Eigenregie zu finden. Deshalb setzen viele Menschen auf einen Makler. Dieser soll dabei helfen, das passende Grundstück, das begehrenswerte Haus oder die perfekte Wohnung ausfindig zu machen. Und tatsächlich kennt sich der Immobilienmakler auf dem lokalen Immobilienmarkt aus.

Worauf kommt es bei dem richtigen Immobilienmakler an?

Bevor der Immobilienmakler bei der Suche nach der perfekten Immobilie unterstützten kann, muss er zuerst beauftragt werden. Dabei ist es wichtig, den Makler sorgfältig auszuwählen. Oftmals lohnt es sich, auf Erfahrungen aus dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis zu setzen. Eine andere Möglichkeit ist es, im Internet auf die Suche zu gehen.

Die Bezeichnung „Immobilienmakler“ ist nicht geschützt. Prinzipiell kann sich demnach jeder als solcher bezeichnen. Deshalb ist es wichtig, auf die entsprechende Fachkompetenz und Qualifikation zu achten. Ist der gefundene Makler Teil eines Berufsverbands, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, auf jemanden vom Fach gestoßen zu sein. Auch die Prüfung der Referenzen kann lohnend sein, denn so wird klar, welche Objekte in der Regel durch den Makler vermittelt werden. Für die Suche einer schönen Altbauwohnung mag ein auf gewerbliche Immobilien spezialisierter Immobilienmakler nicht unbedingt die beste Wahl sein. Wichtig ist außerdem, welche Leistungen vom Makler erbracht werden und in welchen Fällen externe Fachleute zurate gezogen werden. Denn dieses Leistungsangebot kann letztlich Einfluss auf den Preis haben. Auch ist es immer eine gute Idee, in Erfahrung zu bringen, wie der Immobilienmakler vorgeht. Besonders in Ballungsgebieten ist es oftmals besonders schwierig, die gewünschte Immobilie in kurzer Zeit zu finden. Ein kompetenter Immobilienmakler wird auf diesen Umstand hinweisen, anstatt von Anfang an jeden Wunsch als leicht erfüllbar darzustellen.

Mit modernen Tools die passende Immobilie finden

Zur Präsentation potenziell interessanter Immobilien setzt der Immobilienmakler aus Mülheim an der Ruhr auf moderne Technologie. Denn durch den Einsatz von modernen Tools kann für beide Seiten Zeit eingespart werden. Befindet sich die Immobilie beispielsweise in einer anderen Stadt oder einem anderen Bundesland, kann die Anreise für eine erste Besichtigung entfallen. Stattdessen wird der Immobilienprofi auf digitale Medien setzen und einen virtuellen Rundgang durch das potenzielle Eigenheim oder das Büroobjekt ermöglichen.

Besonders beliebt sind dabei ein 360 Grad Rundgang durch die Immobilie. Bei dieser gibt es prinzipiell zwei unterschiedliche Varianten. Entweder wird der Rundgang durch die Immobilie vorab aufgezeichnet, oder aber der Rundgang findet gemeinsam mit dem Interessenten statt, während dieser die Immobile über den Livestream begutachtet. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Meist bevorzugen die Interessenten jedoch den Livestream, da in diesem Falle direkte Fragen möglich sind. Auch kann beispielsweise darum geben werden, einen Blick aus dem Fenster zu werfen oder aber eine bestimmte Stelle noch einmal betrachten zu dürfen. Ein solcher Rundgang ist allerdings nicht ausschließlich für die Präsentation von Einfamilienhäusern geeignet, sondern kann auf jeden Sektor hin angewandt werden.

Soll hingegen eine Immobilie verkauft werden, dann setzen viele Makler auf eine eigene Homepage für die zu verkaufende Immobilie. Besonders bei Großprojekten erfreut sich dieses Vorgehen einer zunehmenden Beliebtheit. Auf einer solchen Homepage können sich interessierte Käufer vorab ein Bild davon machen. Die Homepage wird dabei alle wichtigen Informationen enthalten, die für die zukünftigen Käufer entscheidend sein können. Beispielsweise können dort hochwertige Fotos oder farbige Grundrisse hinterlegt werden. Auch ein 360 Grad Rundgang zeigt dem Interessenten alles, was auf den ersten Blick notwendig ist. Bei bestehendem Interesse kann die Immobile anschließend besichtigt werden. Dadurch lässt sich die Anzahl an tatsächlichen Besuchern bereits im Vorfeld minimieren, was wiederum einen Zugewinn an Zeit bedeutet – sowohl für den Verkäufer als auch für den Immobilienmakler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.