Immobilienverwaltung

Immobilienverwaltung

Eine Immobilienverwaltung beschäftigt sich mit der umfassenden Betreuung von Liegenschaften. Dies können eigene Immobilien wie auch Gebäude und Grundstücke sein, die im Auftrag verwaltet werden. Die Aufgaben einer Immobilienverwaltung sind breit gestreut. Dazu kann der Kauf und Verkauf von Liegenschaften gehören, das Facility Management wie auch die Betreuung von Mietparteien.

Werterhalt und Wertsteigerung

Immobilien bedürfen wie andere Dinge auch der Pflege, um ihren Wert zu erhalten und, wenn möglich, den Wert zu steigern. Dies ist ein Teil der Aufgaben einer Immobilienverwaltung. Wie eine professionell geführte Immobilienverwaltung aussieht, zeigt sich zum Beispiel bei www.volckerts.de, einer traditionsreichen Hamburger Immobilienverwaltung, die auf eine 140jährige Firmengeschichte verweisen kann.

Die eigentliche Hausverwaltung umfasst dabei drei unterschiedliche Bereiche. Die kaufmännische Verwaltung, die technische Betreuung und die Buchhaltung. Im kaufmännischen Bereich erfolgt die Verwaltung der Liegenschaften im Bezug auf die Wertentwicklung und Wertschöpfung wie etwa die Auswahl der Mieter und die Nebenkostenabrechnung. Die technische Betreuung umfasst die Überwachung der funktionalen Einrichtungen wie die Heizungsanlage sowie im Bedarfsfall die Erstellung eines Sanierungsplanes, die Ausschreibung von Baumaßnahmen und die Überwachung der Ausführung. Die Buchhaltung ist eine der vordringlichsten Aufgaben einer Immobilienverwaltung. Dazu zählt der Einzug von Mieten, die Durchführung des Zahlungsverkehrs inklusive Zins- und Tilgungsdienst, die Erstellung von Quartals- sowie Jahresabrechnungen. Die monatliche Umsatzsteuervoranmeldung sowie die Erstellung eines Wirtschaftsplanes zur Investitionssteuerung.

Je nach dem, wieweit der Betreuungsauftrag der Immobilienverwaltung zu einem Objekt gesteckt ist, kann auch der Verkauf dazugehören. Gerade bei Immobilien kann der gewählte Zeitpunkt des Verkaufs erheblich zu Gewinn oder Verlust einer Immobilientransaktion beitragen. Die Erfahrung von Immobilienverwaltern, die schon Jahrzehnte lang am Markt agieren, ist dabei von unschätzbarem Wert, da sie auf das Marktgeschehen, wie auch auf politische beziehungsweise kommunale Entscheidungen aufgrund ihrer Erfahrung richtig reagieren und so den optimalen Verkaufszeitpunkt festlegen. Genauso verhält es sich natürlich auch beim Kauf einer Immobilie.

Die Beauftragung einer Immobilienverwaltung zur Betreuung von Liegenschaften ist in der Regel der beste Weg, das Potenzial des Eigentums optimal auszuschöpfen.