Immobilien sind weiterhin attraktiv

Immobilien sind weiterhin attraktiv

Trotz der Eurokrise ist Deutschland als Immobilienmarkt immer noch attraktiv. Insbesondere ausländische Investoren bzw. Käufer drängen sich auf dem deutschen Immobilienmarkt, weil Deutschland wirtschaftlich stark und für Anleger ein sicherer Hafen ist. Eine Umfrage bestätigte dies, hier waren fast alle der Meinung, dass Deutschland für Investitionen auf dem Immobilienmarkt im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern attraktiv ist.

Das Zinsniveau war noch nie so niedrig wie derzeit und so haben auch Käufer keine Angst Immobilien zu kaufen. Grundsätzlich gehen Käufer und auch Investoren ein höheres Risiko ein – schon allein aufgrund der Möglichkeit einer Inflation. Das Beratungs- und Wirtschaftsprüfunternehmen Ernst & Young hatte eine Umfrage gestartet, in der genau das oben Beschriebene ermittelt wurde. Das Unternehmen rechnet mit einem Transaktionsvolumen in der Immobilienbranche, das im Wert etwa dem entspricht, wie es im Jahre 2007 war. Man spricht von etwa 36 Milliarden Euro – das ist der Wert, mit dem Immobilien den Besitzer wechseln. Ernst & Young ist auch der Auffassung, dass eine Belebung der gewerblichen Immobilien erfolgen könnte.

Ebenso wie die Immobilien derzeit im Wert steigen, steigen auch die Mieten. Die Wohnkosten haben sich dramatisch erhöht, was der Eurokrise, aber auch dem niedrigen Leitzins zuzuschreiben ist. Der Trend geht nach oben – was insbesondere die Mieten in den Großstädten betrifft. Nicht nur die Mieten, auch die Immobilien sind hierbei betroffen, wobei hier die hohen Preise mehr auf Angebot und Nachfrage zurückzuführen sind. Insbesondere deshalb, weil immer mehr ausländische Investoren und Käufer sich für deutsche Immobilien interessieren und so die Preise in die Höhe treiben. Privatanleger können da kaum mithalten und müssen höhere Risiken eingehen, um zu ihrer Immobilie zu kommen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Preise für Immobilien in 2013 gestalten werden. Sicher ist jedoch, dass die Mieten besonders in den Großstädten weiter anziehen werden, solange der Leitzins niedrig bleibt und die Eurokrise nicht aus der Welt geschafft wird. Besonders attraktiv sind für Anleger Immobilien (Wohnungen und Häuser) im Raum München.